Simone Visser Simone Visser
Lovely Diamond
 
Wie alle Kinder aus der Really Hitlike, war Lovely Diamond ein von Anfang an sehr zutrauliches Fohlen, welches seine täglichen Streicheleinheiten nur so gefordert hat und keinerlei Spur von Scheu zeigte. Er war immer easy im Handling und bereits vor Geburt an einen Schwedischen Hengstaufzüchter verkauft, welcher ihn auch als Hengst aufzieht, mit dem Ziel ihn zur Schwedischen Körung im Februar 2012 vorzustellen. Wir sind gespannt und freuen uns genauso, wenn er vielleicht "nur" einen Weg im Sport einschlägt.

Sein Vater Laudabilis ist einer der meist frequentierten Lauries Crusador xx-Söhne aus einer Warkant - Eiger I Mutter. Lauries Crusador xx, der im Jahre 2006 in Verden als Hengst des Jahres ausgezeichnet wurde, ist mit ca. 200 Staatsprämienstuten, an die 900 eingetragenen Turnierpferden und über 70 gekörten Söhnen der derzeit erfolgreichste Vererber als Vollblüter. Sein gekörter Sohn Heslegards Louis z. B. war für Griechenland bei der Olympiade 2004 mit von der Partie, Lesotho gewann unter Ellen Schulten-Baumer viele internationale Grand Prix Prüfungen, ebenso wie Le Bo unter Carola Koppelmann.

Laudabilis Muttervater Warkant war Landbeschäler im Niedersäschischen Landgestüt Celle, ehe er im Juli 2011 leider wegen eines Blasentumors eingeschläfert werden musste. Wenn Warkant in jungen Jahren im weissen Trabergeschirr über den Celler Paradeplatz tanzte, stand das Publikum auf Stühlen und Bänken: Warkant, das Gangwunder der 80er Jahre, so wie es einst vor ihm Wöhler oder Durban, deren Gene sich in ihm vereinen, gewesen waren. Seine Mutter Grandel v. Grande war 1981 eine der ersten Stuten, die mit World Cup I gedeckt wurde. Er sollte einmal Hannovers Dressurvererber par excellence und Hengst des Jahres 1996 werden. Warkant verliess die Hunnesrücker Körung als unangefochtener Sieger, als ein Pferd mit Typ und Adel. An der Hengstleistungsprüfung nahm er nicht teil, verletzungsbedingt musste er während der Trainingsperiode längere Zeit pausieren, so dass für ihn ein Index von 119,2 ermittelt wurde, der auf den bis dahin erbrachten Leistungen basierte. Dieser Index gab schon Aufschluss über alles, was Warkant einmal auszeichnen sollte: eine stark dressurbetonte Vererbung. Seine Bewegungsstärke machten ihn als Aktionstraber zu einem der Stars der Celler Hengstparade. 2002 wurde er Hengst des Jahres. An Auktionen und im Turniersport sorg(t)en Warkants Nachkommen für Aufsehen. So wurde Wilberforce v. Warkant - Eiger für 200.000,- EUR oder Wahajama v. Warkant -Acapulco für sagenhafte 255.000,- EUR zugeschlagen. Nicht selten führte der Weg von der Auktionsbühne über die Bundeschampionate in den Sport. Wanessa v. Warkant - Eiger gewann 1991 das Bundeschampionat des Deutschen Reitpferdes. 1999 folgte Wahajama bei den Dressurpferden, die danach mit Ann-Kathrin Linsenhoff tolle Erfolge im Großen Viereck feierte, ebenso wie Wansuela suerte unter Hubertus Schmidt oder der gekörte World Magic mit Ulla Salzegber / Verena Heinz. Die Ergebnisse seiner Töchter bei den Zuchtstutenprüfungen machen ihn mit einem Zuchtwert in der Dressur von 146 Indexpunkten zu einem Top-Dressurvererber Hannovers. Neun seiner Söhne wurden in Hannover gekört.

Lovely Diamond's Muttervater ist der Multichampion Rohdiamant von Rubinstein x Inschallah AA. Rohdiamant hat sich unter den weltbesten Rittigkeitsvererbern fest etabliert. 2010 firmierte er im WBFSH-Ranking an dritter Stelle und damit sogar noch deutlich vor seinem Vater Rubinstein. Seine eigene Karriere war gespickt mit Höhepunkten: Körsieger, zweifacher Bundeschampion, Hauptprämiensieger und Grand Prix-Gewinner unter Lisa M. Wilcox/USA. Über 100 seiner Nachkommen verbuchten Erfolge bis Grand Prix, wie Responsible OLD / Helen Langehanenberg, Eremo del Castegno / Valentina Truppa (IT) und den Jugend-EM-Zweiten Revino / Angela Krosswijk (NL), Rihanna und der Dressurpferde-Bundeschampionatsfinalist Rohjuwel. Bald 90 Töchter des Rohdiamant erhielten die Staatsprämie, darunter die Siegerstuten Reine Seide in Oldenburg und Romanika im Rheinland. Rohdiamant ist u. a. auch Muttervater des Dressur-EM-Fünften Augustin OLD / Victoria Max-Theurer (AT). Rohdiamant's jüngerer Vollbruder Royal Diamond hat sich ebenfalls in Zucht und Sport nachhaltig bewiesen.
 
In dritter Generation folgt in Lovely Diamond's Pedigree ein wahrer Stempelhengst: Donnerhall. Er gewann über 65 Grand Prix Wettbewerbe; er war 1986 deutscher DLG Champion in Hannover, Gewinner der Team Gold- und Einzel Bronzemedaille bei den Weltreiterspielen 1994 im niederländischen Den Haag und bei den Europameisterschaften in Verden 1997. Bei den Weltreiterspielen 1998 in Rom, seinem letzten Turnier, gewann er Mannschaftsgold und erreichte den vierten Platz in der Einzelwertung. 1998 wurde er ferner zum Oldenburger Hengst des Jahres gewählt. Seine züchterische Bilanz ist riesig. Über 2 Mio. Euro verdienten seine Nachkommen bislang im Sport, wobei mehr als 230 Pferde in -S- oder höher erfolgreich sind, ferner sind über 120 seiner Söhne sind gekört.

Pik Bube I, der mit Donnerhall zahlreich die Passerpaarung schlechthin darstellte steht in 4.Generation und war selbst ebenfalls höchst erfolgreich in Sport und Zucht. Zu seinen gekörten Söhnen zählen u.a. Piaster, Pik Solo, Pik Labionics, Pik Noir, Pik Ramiro, Placido, Plaisir d'Amour etc.