Simone Visser Simone Visser
Winett
 
Winett stammt aus der Zucht von Wilhelm Ruhe aus dem niedersächsischen Warmsen. Nach erfolgreicher hannoverscher Stutbuchaufnahme im Juni 1999 ging sie bereits im Jahre 2000 in die Zucht. Mittlerweile ist sie auch Oldenburger Hauptstutbuchstute. Winett ist eine ruhige, äußerst unkomplizierte und  - typisch Weltmeyer - sehr bewegungsstarke Stute. Sie ist sehr clever und einfach eine hervorragende Mutterstute, die in 11 Zuchtjahren bislang 10 gesunde und qualitätsvolle Fohlen brachte, wovon 5 bei mir geboren bzw. von mir gezüchtet wurden. Zwei tolle Töchter: Fein im Design und Glamour Pure wurden behalten und so kam der Entschluss, Winett in neue Züchterhände zu verkaufen. In 2008 wechselte sie daher nach Hessen, wo sie auch bereits mit toller Nachzucht ihre neuen Besitzer glücklich macht/e. Sie ist und bleibt wirklich eine besondere Stute, mit der jedermann Freude haben würde! Wir sind glücklich, dass ihre Linie bei uns weiter gepflegt wird und Winett zudem selbst weiterhin in der Zucht eingesetzt wird.

Ihr Vater ist der leider im Juni 2011 verstorbene 'Jahrhunderthengst' Weltmeyer, selbst Körsieger, HLP-Sieger, Bundeschampion, DLG-Sieger etc. und eines der Aushängeschilder des Landgestütes Celle! Er gab seiner Nachzucht konstant viel Bewegung mit und zeugte am laufenden Band etliche hoch bezahlte Auktionspferde, zahlreiche Staatsprämienstuten und erfolgreiche Sportpferde sowie bislang ca. 110 gekörte Söhne, wie z. B. Worldly, Wie Weltmeyer, Wittinger, Welt Hit I - IV, Wolkentanz I / II, Wolkenstein I / II, White Star und Weltruhm. International erfolgreiche Grand Prix Pferde wie Weltall VA (Martin Schaudt und Dieter Laugks), Wie Weltmeyer (Holga Finken und Emma Hindle), Weserperle S und Weltino (Ellen Schulten-Baumer), Weltrang L (C. Kaltenböck), Rosemount Wall Street (Kristy Oatley), Warum Nicht FRH (Isabell Werth) und weitere haben ihn zum Vater. Seine Nachkommen verdienten im Sport bislang über 2,2 Mio. Euro!

Weltmeyer's Vater World Cup wurde Hengstleistungsprüfungs-Sieger und damit Bester Hengst seines Jahrganges. Auf DLG-Ausstellungen vertrat er sein Zuchtgebiet 1984 in Frankfurt und 1986 in Hannover jeweils als Reservesieger mit großem Erfolg. Er ist u. a. auch Vater des großartigen Vererbers Warkant.

Der Muttervater von Winett ist der ehemalige Celler Landbeschäler Brentano II von Bolero - Grande. Dieser war 1985 Körungssieger in Verden und 1986 Reservesieger seiner HLP. Er war Finalist 1987 beim Bundeschampionat und  wurde anschließend bis zur Grand Prix Reife gefördert. Brentano II stellte  zahlreiche gekörte Hengste, Staatsprämienstuten und Sportpferde. Mitunter ist er Vater der im großen internationalen Dressurviereck erfolgreichen Olympiapferde und Vollgeschwister Brentina für die USA oder Barclay für die Niederlande. Im Jahre 2003 ging der Brentano II-Weltmeyer-Sohn Bon Jovi für 190.000 € über die Verdener Auktion ins rheinische Kerpen, wurde im selben Jahr in Warendorf zum Bundeschampion der 4jähr. Reitpferde gekürt und war bis S-Dressur siegreich. Als Muttervater brachte sich Brentano II nicht nur über die Weltmeisterin der jungen Dressurpferde 2004 in Verden und mehrfache Bundeschampionesse 'Poetin' ins Gespräch, die für 2,5 Mio. Euro (!) über die PSI versteigert wurde. Im Jahre 2003 wurde Brentano II verdient als "Hannoveraner Hengst des Jahres" ausgezeichnet.

In dritter Generation folgt ein weiterer ehemaliger Celler Landbeschäler, der Woermann-Sohn Wenzel I, welcher mit Wenzel II einen gekörten Vollbruder hat. Wenzel I war 1982 DLG-Reservesieger in München, gewann seine Hengstleistungsprüfung mit 135,26 Indexpunkten und stellte seinerzeit zB mit 130.000,- DM die Preisspitze auf der Verdener Frühjahrsauktion 1989 Walk On Top v. Wenzel I - Absatz. Die schwedische Reiterin Louise Nathhorst gewann mit dem von der Fachpresse als Prototyp des modernen Sportpferdes bezeichnete Fuchs das World Cup-Finale und die Mannschaft-Bronzemedaille der Europameisterschaft 1997 in Verden. Der international erfolgreiche Dressurhengst Lancet unter Emma Hindle ist ebenfalls eine Wenzel Sohn. Gekörte  Wenzel I Söhne sind zB der aus Winett's Stamm entstammende ehemalige Celler Landbeschäler Westbury, Western Star, Wanninger etc.

Der braune Absatz-Sohn Aderlass als Vater in vierter Generation ist u. a. auch Vater der gekörten Hengste Arkansas, Angelino, Attache, Admiral und Abadan .